Und jedes wilden Geiers Schrei in mir die wilde Muse wecktveröffentlicht am: 10.03.2017, 11:30


Anja Bilabel und Verena Volkmer

Auf Tuchfühlung mit den Künstlern gehen und doch einfach mal für längere Zeit die Augen schließen – dazu lädt das Theater am Wall in seiner Reihe Tuchfühlung am 22. März um 20.00 Uhr im Dachtheater ein. Unter dem Titel „Und jedes wilden Geiers Schrei in mir die wilde Muse weckt“ präsentiert die Schauspielerin Anja Bilabel vom Lauschsalon Münster ein Programm, das die Zuschauer, in diesem Fall wohl besser die Zuhörer ganz in die Welt der Annette von Droste-Hülshoff eintauchen lässt.

Weniger bekannte und bekannte Gedichte wie „Das Schloss“, „Der Knabe im Moor“, „Am Turme“, „Der Teetisch“, „Die beste Politik“ lässt die Schauspielerin in ihrer schönen Sprechstimme erklingen, eng verwoben zu einer Gesamtkomposition mit der Musik, die Verena Volkmer mit der Harfe durchs Dachtheater wehen lässt. „Auch wenn den Augen hier wenig Theatralisches geboten wird“, ist sich Horst Breuer, Leiter des Kulturbüros Warendorf sicher, „präsentiert das Theater am Wall hier in Form eines Hörstücks ein äußerst reizvolles und neues Angebot für die Freunde der Reihe Tuchfühlung.“

Karten sind zu Preisen von 13,00 €, (ermäßigt 8,00 €) im Vorverkauf oder an der Abendkasse des Theater am Wall erhältlich. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 19.15 Uhr. Darüber hinaus sind die Karten von zu Hause auch online buchbar. Hierfür fallen jedoch über den Kartenpreis hinaus gesonderte Gebühren an.

Vorverkauf: Kulturbüro Warendorf, Kurze Kesselstraße 17, Telefon 02581/54-1414; Warendorf Marketing, Tourismusbüro, Emsstraße 4, Telefon 02581/54-5454 oder online unter www.theateramwall.de sowie allen Vorverkaufsstellen der ADticket GmbH unter www.adticket.de.