»Die meisten Menschen sterben an ihren Arzneien, nicht an ihren Krankheiten.«

aus »Der eingebildet Kranke«

Kino - Die Feuerzangenbowle

Eventkino

Samstag, 09.12.2017, 20:00 Uhr

Eventkino

Mit dem sprichwörtlichen »wenzigen Schlock« kommt das Theater am Wall bei der Feuerzangenbowle schon lange nicht mehr aus. Im Dezember brodelt das winterliche Heißgetränk ein weiteres Mal im 100-Liter-Kessel vor den Türen des alten Lichtspielhauses am Wilhelmsplatz. Drinnen gibt es den kultigen Rühmann-Streifen auf der Leinwand, während das Ehepaar Pfeiffer (natürlich mit drei »f«) draußen heiße Bowle ausschenkt.

Der Besuch der "Feuerzangenbowle" im Theater am Wall ist für viele Stammgäste zum kultigen Ritual geworden. Seit über zehn Jahren begeistert Heinz Rühmann als Pennäler Hans Pfeiffer sein Publikum im TaW. Der Film wurde 1943 gedreht und 1944 – vor über 70 Jahren – während des 2. Weltkriegs uraufgeführt. Von der Kritik wurde die Rühmann-Posse damals freundlich aufgenommen: »Lange ist wohl nicht soviel in allen Lautschattierungen vor der Leinwand gelacht worden. Ein Lachen, das mit der Erinnerung an manchen eigenen Unfug die Liebe zur guten alten Schule mitschwingen lässt«, schrieb im Februar 1944 das »Hamburger Fremdenblatt«.

Einlass und Ausschankbeginn sind bereits um 19.00 Uhr.

Vorverkaufsstellen

Vorverkauf ab dem 12.09.2017
- Kulturbüro Warendorf, Kurze Kesselstraße 17, Telefon 02581 54-14 14
- Tourist-Information, Emsstraße 4, Telefon 02581 54 54 54
- online unter www.theateramwall.de
- In den Ticketshops der AD ticket GmbH: www.adticket.de