»Die meisten Menschen sterben an ihren Arzneien, nicht an ihren Krankheiten.«

aus »Der eingebildet Kranke«

Montagskino: The Founder

Montag, 16.10.2017, 20:00 Uhr

USA 2017, 115 min.

Die wahre Story
Die McDonald-Brüder und Ray Kroc

Der Filmtitel THE FOUNDER ist als ironische Stellungnahme zu verstehen, denn Ray Kroc wird fälschlicherweise oft als Gründer von McDonald’s aufgeführt. Allerdings hat Ray weder McDonald’s gegründet, noch das „Speedee-System“ ausgedacht. Doch ohne ihn wäre McDonald’s nicht die weltweit verbreitete Schnellrestaurantkette, die sie heute ist. Ray Kroc plante in großem Stil. Und als er die Firma kaufte, machte er sich daran, die Firmengeschichte Stück für Stück so umzuschreiben, dass die McDonald-Brüder langsam daraus verschwanden.
THE FOUNDER ist nicht nur eine unterhaltsame Geschichte mit faszinierenden Figuren, sondern beleuchtet auch die menschliche Seite dieser weltweiten unternehmerischen Erfolgsgeschichte.
(Quelle: thefounder-film.de)

Ray Kroc (Michael Keaton) ist als Vertreter für Milkshake-Maschinen in Illinois unterwegs und hat wenig Erfolg – bis er bei seinen Touren auf die Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman) und ihr kleines Burger-Restaurant trifft. Die Brüder McDonald haben die Arbeitsprozesse so optimiert, dass der bestellte Burger nur wenige Sekunden später beim Kunden ist. Ray ist begeistert und sieht das enorme Potential der Idee: McDonald’s soll zum Franchise werden. Zum Entsetzen seiner Frau Ethel (Laura Dern) riskiert er sein ganzes Vermögen und sogar das geliebte Eigenheim. Und doch läuft sein Vorhaben nicht richtig an, bis ihm schließlich eine zündende Idee kommt – von nichts und niemandem lässt sich Ray von seinem ambitionierten Plan, ein Imperium zu erschaffen, abhalten, nicht einmal von den eigentlichen McDonald’s-Gründern…







Einlass ist ab 19.30 Uhr