»Die meisten Menschen sterben an ihren Arzneien, nicht an ihren Krankheiten.«

aus »Der eingebildet Kranke«

Andreas Rebers – Amen

Kabarett

Samstag, 28.04.2018, 20:00 Uhr

Kabarett

Mit »Amen« stellt Andreas Rebers dem Publikum den dritten Teil seiner »Trilogie des Glaubens« vor. Andreas Rebers ist der Musiker unter politischen Kabarettisten. Souverän begleitet er sich auf dem Akkordeon und Keybord und gibt somit seiner radikalen Kampfansage an das – politische – Establishment eine hochpoetische Note. Unwiderstehlich, einseitig und mitreißend und scharf wie ein Sushi-Messer, so beschreibt der Kabarettist sich selbst.

Andreas Rebers greift in seiner streitbaren, spöttischen Art die Themen der aktuellen Politik und gerne auch der unterschiedlichen Religionsgemeinschaften auf. Rebers ist ein streitbarer Geist, der sich mit erhellender Schwarzmalerei und heiligem Zorn gegen religiöse Dogmen, Doofheit und politische Manipulationzur Wehr setzt und die Dinge benennt, die eigentlich niemand hören will. Da kommt es abseits moralischer Selbstzufriedenheit und Besserwisserei auch schon mal zu Missverständnissen.

Im Kabarett der radikalen Mitte erkennt man immer etwas wieder, das meiste aber wird uns überraschen und am Ende des Abends stellt man sich bei Andreas Rebers die Frage: Meint er einiges davon vielleicht doch ernst?

PK I 23,00 € PK II 21,00 € PK III 15,00 €
Vorverkauf ab dem 12.09.2017, 09.00 Uhr

Vorverkaufsstellen

Vorverkauf ab dem 12.09.2017
- Kulturbüro Warendorf, Kurze Kesselstraße 17, Telefon 02581 54-14 14
- Tourist-Information, Emsstraße 4, Telefon 02581 54 54 54
- online unter www.theateramwall.de
- In den Ticketshops der AD ticket GmbH: www.adticket.de

Rebers-Amen © Janine Guldener
Rebers-Amen © Janine Guldener