Der Count down läuft. Ab 8. September Kartenverkauf für alle Veranstaltungen im Theater am Wallveröffentlicht am: 04.09.2015, 13:07


Alle Anmeldungen zum Abonnement sind bearbeitet, die Plätze vergeben, die freien Karten ermittelt. Wer kurzfristig noch eines der begehrten Abonnements erwerben möchte, sollte sich beeilen, denn ab dem 8. September 2015 wird es bei einigen Veranstaltungen eng. Denn dann geht er los, der Vorverkauf für sämtliche Veranstaltungen der Saison 2015/2016 im Theater am Wall. Vorverkaufsbeginn ist einheitlich in beiden Vorverkaufsstellen Dienstag, der 8. September. Reservierungen im Vorfeld können nicht entgegengenommen werden. Pünktlich um 9.00 Uhr öffnen beide Vorverkaufsstellen ihre Pforten: Das Kulturbüro, Kurze Kesselstraße 17 und das Tourismusbüro der Warendorf-Marketing GmbH in der Emsstraße 4.

 

Neben Karten für die zahlreichen Veranstaltungen des Schauspiel-Ringes, der Kleinkunst und Comedy-Reihe und der Kinderveranstaltungen stehen auch Karten für alle Sonderveranstaltungen außerhalb der festen Abonnementringe ab dem 8. September zur Verfügung. Einen besonderen Ansturm wird es wie jedes Jahr sicherlich wieder auf die Karten für STORNO 2015 geben. Diese kabarettistische Jahresabrechnung mit dem Jahr 2015 zeigt das Theater am Wall in diesem Jahr am Samstag, dem 19. Dezember um 16.00 Uhr und um 20.00 Uhr. „Um insbesondere für diese Veranstaltungen all denjenigen, die persönlich oder telefonisch in den Vorverkaufsstellen ihre Karten erwerben wollen genügend Zeit einzuräumen, haben sich der Verein Theater am Wall e.V. und das Kulturbüro darauf verständigt, dass es keinen online-Vorverkauf geben wird“, macht Horst Breuer, Leiter des Kulturbüro Warendorf deutlich. Auch können pro Kartenkauf maximal 10 Eintrittskarten erworben werden.

 

Erste Aufführung der Saison 2015/2016 ist am 19. September unter dem Titel „Bis Hollywood is eh zu weit“ ein musikalischer Comedy-Abend vom Feinsten mit einer Neuentdeckung von der Kulturbörse Freiburg. Katie Freudenschuss ist Sängerin, Musikerin und Sachensagerin aus Hamburg. Und ja, sie heißt wirklich so. Mit ihrem ersten Programm „Bis Hollywood is eh zu weit” steht die Halbösterreicherin mit Rest-Schmäh nach vielen schönen Zusammenarbeiten mit Künstlern aus den Bereichen Musik und Comedy nun erstmals alleine auf der Bühne, spielt hinreißend Klavier, sagt Sachen und improvisiert nur zu gerne mit Zuschauern und Situationen.

 

Aber Vorsicht - gerade wenn man von ihrer warmen Stimme und ihren schönen Songs auf ein poetisches Wölkchen geführt wurde und es sich an diesem flauschigen Ort gemütlich machen will, kommt der unerwartete Wolkenbruch. Der Schritt von süßer Melancholie zu scharfer Ironie liegt eben oftmals nur einen Akkord oder eine Zeile entfernt.

 

Ihre Themen sind vielleicht alltäglich, Katies feine Beobachtungsgabe ist es nicht. Präzise nimmt sie ihre Umwelt und sich selbst wahr, präsentiert mit schonungsloser Offenheit die gewonnenen Erkenntnisse. Ein Abend mit Katie Freudenschuss ist wie ein gelungener Abend mit guten Freunden, mit ehrlichen Gefühlen, lustigen und bösen Geschichten und guter Musik. Aber wie das nun mal so ist mit Freunden, sie sagen einem die Wahrheit. Und die ist bekanntermaßen manchmal wunderbar rührend und bewegend und im nächsten Augenblick genauso trocken und bitter böse.

 

Karten für diese Aufführung sind im Vorverkauf zu Preisen von 18,00 €, 17,00 € und 10,00 € erhältlich.

 

Vorverkaufsstellen:

Kulturbüro Warendorf, Kurze Kesselstraße 17, 48231 Warendorf, Tel. 0 25 81 – 54 14 14, Warendorf Marketing GmbH, Tourismusbüro, Emsstraße 4, 48231 Warendorf, Tel. 0 25 81 – 54 54 54 oder online unter www.theateramwall.de. Beide Vorverkaufsstellen sind am Dienstag, den 8. September von 9.00-13.00 Uhr und von 14.00-18.00 Uhr geöffnet.