»Die meisten Menschen sterben an ihren Arzneien, nicht an ihren Krankheiten.«

aus »Der eingebildet Kranke«

Lieder gegen den Krieg

Ein musikalischer Abend zum Volkstrauertag

Sonntag, 19.11.2017, 20:00 Uhr

Ein musikalischer Abend zum Volkstrauertag

Nach der »Premiere« im vergangenen Jahr veranstaltet TaW e.V. auch zum Volkstrauertag 2017 wieder den musikalischen Abend »Lieder gegen den Krieg«. Er versteht sich als Ergänzung zu den traditionellen Gedenkfeiern an diesem Tag und soll über den herkömmlichen Rahmen hinaus neben der Trauer über die Kriegsopfer für Frieden und Menschen rechte mobilisieren. In unserer von Krieg, Terror und Gewaltherrschaft gekennzeichneten Gegenwart darf die mahnende Botschaft des Volkstrauertagesnicht verstummen. Im Gegenteil: Sie soll mit dieser Veranstaltung eine zeitgemäße und breit vernehmbare Stimme gewinnen.

Liedermacher haben seit Jahrzehnten mit ihrer Musik und ihren Texten Krieg und Gewaltherrschaft den Spiegel vorgehalten. Soexistiert ein breites Spektrum von eindrucksvollen, originellen und poetischen Liedern, deren Protestbotschaft heute aktueller und wichtiger denn je ist. Ein kleiner Ausschnitt daraus bildet das Programm des Liederabends am Volkstrauertag.

Akteure auf der Bühne des Paul-Schallück-Saals im Theater am Wall sind Amateurkünstler aus Warendorf und Umgebung. Dabei soll die Musik für sich sprechen: Reden, Sprechtexte und Verlautbarungen sind nicht vorgesehen. Die Koordination der Veranstaltung hat wie im Vorjahr Jochen Walter übernommen.

© Theater am Wall
© Theater am Wall