Klönkino: Ich, Daniel Blakeveröffentlicht am: 10.10.2018, 15:46


© Twentieth Century Fox / Prokino

Mit dem Film „Ich, Daniel Blake“ geht es am kommenden Samstag (13.10.) in der Reihe Klönkino im Theater am Wall weiter. Der britische Regisseur Ken Loach ist ein politischer Filmemacher, der die Konflikte und Probleme der eigenen Gesellschaft hinterfragt. Hier nimmt er das System des  britischen Sozialstaates ins Visier. Für diesen Film erhielt er 2016 auf den Filmfestspielen in Cannes  die „Goldene Palme“.

Inhalt: Daniel Blake (Dave Johns) hat sein ganzes Leben lang seine Steuern bezahlt und sich geradlinig und anständig durchgeschlagen, wie es ein ganz normaler Durchschnittsengländer so tut. Doch dann bringt ihn seine Gesundheit in die Bredouille und Daniel ist plötzlich auf Sozialhilfe angewiesen. Der Staat will sie ihm nicht gewähren, weshalb er sich schon bald in einem Teufelskreis aus Anträgen, Bestimmungen und Zuständigkeiten befindet und nicht bemerkt, dass ihn die Situation gänzlich in die Knie zwingen könnte. Eines Tages trifft er auf Katie (Hayley Squires) und ihre Kinder Daisy (Briana Shann) und Dylan (Dylan McKiernan) und freundet sich mit ihnen an. Gemeinsam trotzen sie den Behörden und bekommen viel Solidarität von anderen Menschen. Doch die bürokratischen Hindernisse in einem Sozialstaat lassen sich nicht einfach so abschütteln, aber Daniel und Katie sind fest entschlossen, nicht aufzugeben…

Filmstart ist um 15 Uhr, die Tageskasse öffnet eine halbe Stunde vorher.

Der Eintritt kostet 8 Euro inclusive Kaffee und Kuchen in der „Klön“ Pause.

Der von den Maltesern eingerichtete Fahrdienst steht auch wieder zur Verfügung. Unter der Telefonnummer 02581 782106 werden Anmeldungen entgegen genommen.